NEWS

KabarettgipfelKabarettgipfelKabarettgipfelKabarettgipfel

Kabarettgipfel

Kabarettgipfel

Der mittlerweile 8. Kabarettgipfel war, wie so vieles in diesem Jahr, außergewöhnlich. Mit viel Engagement und Willenskraft konnten wir trotz der Covid-19-Pandemie und fehlendem Publikum einen Kabarettgipfel der etwas anderen Art auf die Beine stellen. Mit dabei waren Lukas Resetarits, Andreas Vitásek, Gery Seidl, Omar Sarsam, Die Echten und als Special Guest: Nina Proll mit Band. Diese beiden ganz besonderen Kabarettgipfel-Shows könnt ihr am 18. Dezember 2020 und am 08. Jänner 2021 auf ORF 1 sehen.

Bereits erworbene Tickets dieser beiden Shows, die aus Corona-Gründen ausschließlich als Aufzeichnung stattgefunden haben, können bei den jeweiligen Verkaufsstellen in einen Gutschein für den nächsten Kabarettgipfel umgewandelt werden. 

Dieser neunte Kabarettgipfel findet am 12. und 13. April 2021 in der Wiener Stadthalle / Halle F statt. Dabei freuen wir uns auf folgende Künstler: Thomas Stipsits, Viktor Gernot, Alex Kristan, Eva Maria Marold und Kaya Yanar.

Karten für den nächsten Kabarettgipfel in der Wiener Stadthalle am 12. und 13 April 2021 finden Sie unter:

www.stadthalle.com
www.wien-ticket.com
www.oeticket.com

No items found.
„VIER SAITEN“: NOMINIERUNG FÜR FERNSEHFILMPREIS DER DEUTSCHEN AKADEMIE DER DARSTELLENDEN KÜNSTE„VIER SAITEN“: NOMINIERUNG FÜR FERNSEHFILMPREIS DER DEUTSCHEN AKADEMIE DER DARSTELLENDEN KÜNSTE„VIER SAITEN“: NOMINIERUNG FÜR FERNSEHFILMPREIS DER DEUTSCHEN AKADEMIE DER DARSTELLENDEN KÜNSTE„VIER SAITEN“: NOMINIERUNG FÜR FERNSEHFILMPREIS DER DEUTSCHEN AKADEMIE DER DARSTELLENDEN KÜNSTE

„VIER SAITEN“: NOMINIERUNG FÜR FERNSEHFILMPREIS DER DEUTSCHEN AKADEMIE DER DARSTELLENDEN KÜNSTE

„VIER SAITEN“: NOMINIERUNG FÜR FERNSEHFILMPREIS DER DEUTSCHEN AKADEMIE DER DARSTELLENDEN KÜNSTE

Große Ehre für unseren Fernsehfilm „Vier Saiten“: Die berührende melancholische Komödie von Michael Kreihsl wurde zum Wettbewerb des renommierten FernsehfilmFestival Baden-Baden eingeladen. Publikumsliebling Otto Schenk spielt darin einen grantigen alten Musiker, der durch die Freundschaft mit einem jungen Syrer neue Lebensfreude gewinnt.

Bei der Erstausstrahlung am 25. März 2020 erreichte der Film 1,1 Millionen Zuschauer in Österreich.

Regie: Michael Kreihsl
Drehbuch: Stefan Vögel
Buchbearbeitung: Michael Kreihsl, Thomas Baum
Kamera: Reinhold Vorschneider

No items found.
Drehstart „Die Lederhosenaffäre“Drehstart „Die Lederhosenaffäre“Drehstart „Die Lederhosenaffäre“Drehstart „Die Lederhosenaffäre“

Drehstart „Die Lederhosenaffäre“

Drehstart „Die Lederhosenaffäre“

Nachdem wir die Dreharbeiten zu unserer ORF-Stadtkomödie „Die Lederhosenaffäre“ am 1. Oktober in Tirol abgeschlossen haben, läuft die Postproduktion nun auf Hochtouren.

Neben Stefan Pohl in der Hauptrolle spielen u.a. Josephine Bloéb, Jasmin Mairhofer, Erwin Steinhauer, Katerina Jacob, Harald Schrott u.v.m.

Regie: Markus Engel
Drehbuch: Harald Haller, Marc Brugger
Kamera: Christoph Beck

No items found.
Drehstart „Griechenland“Drehstart „Griechenland“Drehstart „Griechenland“Drehstart „Griechenland“

Drehstart „Griechenland“

Drehstart „Griechenland“

Die Dreharbeiten in Wien und Niederösterreich für unsere Kinokomödie „Griechenland“ haben wir am 22. September erfolgreich abgeschlossen.
Drehblock 2 auf einer kleinen griechischen Insel folgt ab Ende April 2021.

Mit dabei der großartige Thomas Stipsits, Katharina Straßer, Erwin Steinhauer, Mona Seefried, Claudia Kottal, Gery Seidl, u.v.m.

Regie: Eva Spreitzhofer
Drehbuch: Thomas Stipsits, Eva Spreitzhofer
Kamera: Eva Testor

No items found.
--- ANZAHL NEWS-SPALTEN ------ ANZAHL NEWS-SPALTEN ------ ANZAHL NEWS-SPALTEN ------ ANZAHL NEWS-SPALTEN ---

--- ANZAHL NEWS-SPALTEN ---

--- ANZAHL NEWS-SPALTEN ---

-

4 Spalten
2020-05-29

PRODUKTIONEN

green producing

Wie können wir als e&a film, deren oberstes Ziel es ist qualitativ hochwertige Filme zu produzieren, gleichzeitig auch wichtige Umwelt- und Klimaschonende Schritte setzen?

Diese Frage beschäftigte uns bereits im Jahr 2014 und wir suchten zunächst nach einer filmischen Antwort. Mit The Green Lie entwickelten und produzierten wir in Folge eine der erfolgreichsten Kinodokumentationen zum Thema „Nachhaltigkeit“.

Doch die Frage ließ uns auch danach nicht mehr los und wir erkannten, dass wir mehr dazu leisten wollen. Denn Nachhaltigkeit in der Filmproduktion bedeutet für uns auch jederzeit verantwortungsvolle Entscheidungen auf ökologischer und sozialer Ebene während des gesamten Produktionsprozesses zu treffen.

Green Producing ist für uns daher kein Schlagwort, sondern eine Grundhaltung, die sich in all unseren Arbeitsbereichen widerspiegelt, immer in Zusammenarbeit und Kooperation mit allen Filmschaffenden unserer Projekte. Ressourcen einzusparen und klimafreundliche Maßnahmen zu setzen, ist uns daher ein ehrliches Anliegen und mittlerweile auch wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.

Über uns

e&a film wurde im Sommer 2008 gegründet.
Unsere Philosophie ist es, zu unterhalten und das Publikum dennoch zu fordern.
Bei unseren Produktionen möchten wir Fantasie, Originalität und Erfindergeist fördern.
Produzieren darf nicht zur Routine werden, denn Kreativität und Flexibilität sind unverzichtbare Elemente einer gelungenen Produktion.
Die Bildsprache ist Weltsprache und somit grenzenlos.

Markus Pauser
Produzent

Team

Markus Pauser

Produzent, Geschäftsführer

+43 1 890 60 38
produktion@eafilm.at
Erich Schindlecker

Produzent, Geschäftsführer

+43 1 890 60 38
produktion@eafilm.at
Iris Moizi

Producerin

+ 43 1 890 60 38
iris.moizi@eafilm.at
Robert Sattler

Herstellungsleitung,
Produktionsleitung

+43 1 890 60 38
robert.sattler@eafilm.at
Sandra Hirscher

Produktionskoordination,
Office Management

+43 1 890 60 38-11
sandra.hirscher@eafilm.at
Gabriele Kodym

Filmgeschäftsführung, Buchhaltung

+43 1 890 60 38-16
gabriele.kodym@eafilm.at

Kontakt

e&a film GmbH

Proschkogasse 1/12
A-1060 Wien
Tel: +43 1 890 60 38
Fax: +43 1 890 60 38 - 10
produktion@eafilm.at

UID: ATU64334633

Sie erreichen uns öffentlich mit der U-Bahn-Linie U4, Station Kettenbrückengasse oder Pilgramgasse sowie mit dem Bus der Linie 13A und 14A, Haltestelle Magdalenenstraße.