Die Mamba
Oben
In Produktion
In Production

Die Mamba

The Mamba

Komödie
Comedy
/
2014

Inhalt

„Die Mamba" ist ein internationaler Top-Terrorist. Ein tödlicher Nahkämpfer, Scharfschütze, Sprengstoffexperte, Meister der Maske und der Täuschung. Hossein Sarivi (Michael Niavarani) dagegen ist braver Ehemann und Geräuschdesigner in einer Keksfabrik. Beide sehen sich zum Verwechseln ähnlich, sind sich aber noch nie begegnet. Während der tollpatschige und exzentrisch-naive Sarivi auf heimlicher Jobsuche ist, damit seine dominante Ehefrau Pari (Proschat Madani) nichts von seiner fristlosen Kündigung erfährt, wird er unglücklicherweise für „Die Mamba“ gehalten.

Sarivi, der nicht weiß, wie ihm geschieht, wird fortan von dubiosen russischen Auftraggebern auf eine gefährliche Mission geschickt, die ihn von Wien über London bis nach Casablanca führt. Dabei gerät er ins Fadenkreuz des neurotischen CIA-Agenten Bronski (Christoph Maria Herbst) und macht sich zwangsläufig auch die echte Mamba selbst zum Feind.

Zu allem Überfluss bekommt es Sarivi mit der hinreißend schönen Nachwuchs-Terroristin Sherazade (Melika Foroutan) zu tun, die in Sarivi, dem vermeintlichen Profi-Killer, ihr heldenhaftes Vorbild sieht. Die unvermeidliche Zusammenarbeit mit der tödlichen Schönheit weckt ganz neue Gefühle in Sarivi, während die beiden gemeinsam einen halsbrecherischen Anschlag auf ein Atomkraftwerk in Frankreich vorbereiten müssen. Als am Ende alle Beteiligten aufeinandertreffen, fallen die Masken und Sarivi muss nicht nur seine eigene Haut retten, sondern auch eine Katastrophe von globalem Ausmaß verhindern.

DIE MAMBA ist eine rasante Verwechslungskomödie, die mit den Genre-Konventionen des Agentenfilms spielt. In einer höchst amüsanten Doppelhauptrolle tritt der österreichische Vollblut-Komiker Michael Niavarani gegen „Stromberg“ Christoph Maria Herbst als Gegenspieler an."

Summary

The Mamba is a top international terrorist, a deadly close-combat fighter, an expert in explosives, and a master of camouflage and deceit. In contrast, Hossein Sarivi (Michael Niavarani) is a well-behaved husband with a job as a sound designer in a cookie factory. The Mamba and Sarivi are look-alikes who have never met before. While clumsy, eccentric, and naive Sarivi is secretly looking for another job in the hopes that his domineering wife Pari (Proschat Madani) doesn’t realise that he has been fired from his job without notice, it comes about that people think he is The Mamba.

Without understanding what is happening to him, Sarivi runs into some dubious Russians who send him on a dangerous mission leading him from Vienna to London and all the way to Casablanca. When Sarivi becomes the target of neurotic CIA agent Bronski (Christoph Maria Herbst), even the real Mamba becomes his enemy.

To make matters worse, Sarivi encounters a beautiful young terrorist named Sherazade (Melika Foroutan), who idolizes the alleged professional killer as a hero. Sarivi is inspired to new feelings for the beauty during their unavoidable collaboration while preparing a breakneck terror attack on an atomic power plant in France. When everyone involved finally meets, masks are dropped and Sarivi not only has to save his own hide, he must also prevent a global catastrophe.

The Mamba is a fast-paced mix-up comedy that plays with the conventions of the spy movie genre. In a highly amusing double role, top Austrian comedian Michael Niavarani vies for attention with “Stromberg” Christoph Maria Herbst.

Crew

Regie: Ali Samadi Ahadi

Drehbuch: Arne Nolting, Ali Samadi Ahadi

Produzenten: Markus Pauser, Erich Schindlecker (e&a film); Frank  Geiger, Mohammad Farokhmanesh, Armin Hofmann (brave new  work)
Koproduzenten: Helge Sasse, Solveig Fina

Produktionsleitung: Robert Sattler
Aufnahmeleitung: Peter Muhr
Set-Aufnahmeleitung: Philipp Tröstner
Produktionskoordination: Sandra Hirscher, Natalie Otte
Produktionsassistenz: Elise Lein

Kamera: Marcus Kanter
Licht: Werner Stibitz
Musik: Marcus Nigsch
Casting: Pujeh Taghdisi
Maske: Monika Fischer-Vorauer, Karoline Strobl
Kostüm: Theresa Ebner-Lazek
Szenenbild: Veronika Merlin
Ton: Heinz Ebner
Sounddesign: Stephan Konken, Hartmut Teschemacher
Schnitt: Bettina Mazakarini

Crew

Director: Ali Samadi Ahadi

Script: Arne Nolting, Ali Samadi Ahadi

Producers: Markus Pauser, Erich Schindlecker (e&a film); Frank Geiger,
Mohammad Farokhmanesh, Armin Hofmann (brave new work)
Co-Producers: Helge Sasse, Solveig Fina

Production Manager: Robert Sattler
Unit Manager: Peter Muhr
Set Manager: Philipp Tröstner
Production Coordinator: Sandra Hirscher, Natalie Otte
Production Assistant: Elise Lein

Director of Photography: Marcus Kanter
Gaffer: Werner Stibitz
Composer: Marcus Nigsch
Casting: Pujeh Taghdisi
Make-Up Artist: Monika Fischer-Vorauer, Karoline Strobl
Costume Design: Theresa Ebner-Lazek
Production Design: Veronika Merlin
Sound Engineer: Heinz Ebner
Sound Design: Stephan Konken, Hartmut Teschemacher
Editing: Bettina Mazakarini

Cast

Michael Niavarani
Christoph Maria Herbst
Melika Foroutan
Proschat Madani

Cast

Michael Niavarani
Christoph Maria Herbst
Melika Foroutan
Proschat Madani

Herstellung

Produktion:
e&a film

Koproduktion:
brave new work film, Deutschland
Senator Film, Deutschland

Förderer:
Österreichisches Filminstitut
ORF (Film/Fernseh-Abkommen)
Filmfonds Wien
Filmstandort Austria
Land Niederösterreich
DFFF Deutscher Filmförderfonds (D)
Nordmedia (D)

Drehorte:
Wien, Niederösterreich, Marokko, Deutschland

Verleih:
Senator Film Austria / Constantin Film

93 Minuten

Production

Production:
e&a film

Co-production:
brave new work film, Germany
Senator Film, Germany

Funding:
Austrian Film Institute
Austrian Broadcasting Corporation ORF (Film/Television Agreement)
Vienna Film Fund
FISA - Film Location Austria
Lower Austria
DFFF – German Federal Film Fund
Nordmedia (Germany)

Filming Locations:
Vienna, Lower Austria, Morocco, Germany

Distribution:
Senator Film Austria / Constantin Film

Duration: 93 minutes

No items found.

Festivals, Nomierungen & Auszeichnungen

Festivals, Nominations & Awards

ZurückBACK